Curzon


Curzon
Curzon
 
[kəːzn],
 
 1) Sir (seit 1977) Clifford, britischer Pianist, * London 18. 5. 1907, ✝ ebenda 1. 9. 1982; studierte u. a. bei A. Schnabel, Wanda Landowska und Nadia Boulanger und debütierte 1923 bei einem Promenade Concert in London. Er war besonders als Mozart-, Beethoven-, Schubert- und Brahms-Interpret bekannt, widmete sich aber auch zeitgenössische Klaviermusik.
 
 2) George Nathaniel, Marquess (seit 1921) Curzon of Kedlestone [-'kedlstən], britischer Politiker, * Kedlestone Hall (bei Derby) 11. 1. 1859, ✝ London 20. 3. 1925; war 1886-98 konservativer Abgeordneter, 1891/92 Unterstaatssekretär für Indien, 1895-98 Unterstaatssekretär des Auswärtigen. Als Vizekönig von Indien (1898-1905) schuf und sicherte er die North-West Frontier Province, brachte Tibet in Abhängigkeit, trat den russischen Expansionsbestrebungen in Afghanistan und Persien entgegen und stärkte den britischen Einfluss am Persischen Golf. Eine heftige Kontroverse mit H. H. Kitchener, dem Oberbefehlshaber der britischen Truppen in Indien, endete mit Curzons Rücktritt. Im Koalitionskabinett unter D. Lloyd George wurde er 1916 Lordpräsident des Geheimen Rats und gehörte zum engeren Kriegskabinett. Als Außenminister (1919-24) bemühte sich Curzon um eine polnisch-russische Grenzregelung (Curzon-Linie). 1924 wurde Curzon wieder Lordpräsident.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Curzon — may refer to: As a British family name, it particularly refers to the Curzon family, and is an Anglo Norman territorial name. The Curzon family was involved in the Norman Conquest, and is named after the French town of Notre Dame de Courson in… …   Wikipedia

  • Curzon — ist der Familienname folgender Personen: Alexandra Naldera Curzon (1904–1995), britische Adelige Clifford Curzon (1907–1982), britischer Pianist Cynthia Blanche Curzon (1898–1933), britische Adelige und Politikerin Drury Curzon Drury Lowe… …   Deutsch Wikipedia

  • CURZON (C.) — Clifford CURZON 1907 1982 Estimé de tous ses pairs, sir Clifford Curzon n’a jamais connu la notoriété correspondant à son talent. Ceux qui l’ont approché le considéraient toutefois comme le plus grand pianiste mozartien de son époque, et tous ses …   Encyclopédie Universelle

  • CURZON (G. N.) — CURZON GEORGE NATHANIEL, marquis de Kedleston (1859 1925) Fils d’un pasteur du Derbyshire, brillant élève à Eton et étudiant à Oxford, très tôt attiré par l’Orient, Curzon entame en 1884 une belle carrière politique dans les rangs du Parti… …   Encyclopédie Universelle

  • Curzon — [kʉr′zən] George Nathaniel 1st Marquis Curzon of Kedleston 1859 1925; Eng. statesman: viceroy of India (1899 1905) …   English World dictionary

  • Curzon — (spr. körs n), George Nathaniel, Lord, engl. Staatsmann, geb. 1859 als ältester Sohn des Lords Scarsdale, wurde 1886 für einen Bezirk von Lancashire ins Parlament gewählt, wo er sich der konservativen Partei anschloß und sich besonders mit Fragen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Curzon — Pour les articles homonymes, voir Curzon (homonymie). 46° 26′ 54″ N 1° 18′ 29″ W …   Wikipédia en Français

  • Curzon — /kerr zeuhn/, n. 1. Sir Clifford, 1907 82, British pianist. 2. George Nathaniel, 1st Marquis Curzon of Kedleston /ked l steuhn/, 1859 1925, British statesman: viceroy of India 1899 1905. * * * (as used in expressions) Curzon Line Curzon of… …   Universalium

  • Curzon — (as used in expressions) Curzon (de Kedleston), George Nathaniel Curzon, marqués Lord Curzon Curzon, línea …   Enciclopedia Universal

  • Curzon — This ancient and aristocratic surname, recorded as Curzon and the variant Corzon, has two possible interpretations, although the origin in both cases is Norman French. Introduced into England after the Conquest of 1066, the first of the name were …   Surnames reference


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.